World Robot Olympiad erstmals in der Region – Anmeldungen bis 1. März


Lingen In diesem Jahr wird die Regionalrunde der World Robot Olympiad das erste Mal in der Region Emsland und der Grafschaft Bentheim stattfinden. Die GBS Bentheim und das Franziskusgymnasium Lingen werden am 25. Mai in einer Kooperation alle drei Kategorien des Roboterwettbewerbs durchführen.

Das geht aus einer Information des Franziskusgymnasiums hervor. Die WRO ist ein internationaler Roboterwettbewerb, der das Ziel verfolgt, Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Im Sommer 2017 hatte ein Team des Lingener Franziskusgymnasiums das Deutschlandfinale der WRO erreicht.

Der Wettbewerb ist offen, das heißt,  es können sowohl Schulteams also auch private Teams oder Vereinsmannschaften teilnehmen. Die wesentlichen Voraussetzungen sind die kostenpflichtige Anmeldung, der Besitz eines Lego-Roboters, mindestens zwei und höchstens drei Teilnehmer einer Altersstufe. 

Man kann auch ohne Vorkenntnisse starten, und der Wettbewerb eignet sich sehr gut, um in die Welt der Robotik einzutauchen. Oftmals genügt es, bei Regionalwettbewerben nur eine Aufgabe von vielen gut lösen zu können, um sich für das Deutschlandfinale zu qualifizieren. Alle Regionalentscheide werden von Mitgliedern des Technik-begeistert e.V.  mit organisiert und durchgeführt, da  diese Wettbewerbe gleich ablaufen sollen. 

Besucher willkommen

Unter dem Thema „Smart Cities“ erwarten die Teams 2019 spannende Aufgaben rund um moderne und intelligente Städte. Die neuen Aufgaben zur WRO 2019 sind unter www.worldrobotolympiad.de abrufbar. Noch bis zum 1. März, 16 Uhr, ist die Anmeldung zum Wettbewerb am 25. Mai am Franziskusgymnasium Lingen und den GBS Bentheim möglich. Das Deutschlandfinale findet am 25. und 26. Juni 2019 im Congress Centrum Stadtgarten in Schwäbisch Gmünd statt. Dort können sich die Teams für das Weltfinale der WRO im November 2019 in Gyor (Ungar) qualifizieren.

Besucher sind zu den Wettbewerben eingeladen und willkommen. Der Eintritt ist frei. pm

Aufgaben müssen die Roboter bei der World Robot Olympiad lösen (Foto: WRO)