Landesentscheid Jugend forscht – Franziskusgymnasium gleich mit zwei Gruppen vertreten

Robotik, Mathematik, Informatik, Chemie, Biologie, Physik, Geo- und Raumwissenschaften, Technik, Arbeitswelt sind keine Fachbereiche einer großen Universität, sondern die Themen, mit denen sich über 40 Gruppen beim Landesentscheid Jugend forscht beschäftigt haben.

Sophie Brüwer und Luca Revermann traten mit ihrem jeweiligen Forschungsthema am Landesentscheid an der TU Clausthal-Zellerfeld an. Sophie stellte an drei Tagen ihren PGRobot 2.0 vor und erreichte mit der Idee und der Umsetzung viele Herzen und Köpfe. Wer würde nicht seine Fugen mit einem Roboter vom Gras befreien lassen wollen?

Luca präsentierte seine eigene Zahlenfolge. Er fand eine Folge von Zahlen heraus, dessen Summe sich durch zwei Teilsummen halbieren lässt. Die Zahl 3 ist eine dieser Zahlen. Denn die Summe aller Zahlen bis 3 ist 6, 1+2+3+4+5+6, die Hälft ist 3. 3 lässt sich aus 1+2 und durch die Zahl 3 selbst darstellen. Folglich ist die erste Zahl, die Lucas Bedingung erfüllt, gefunden. Die Zahl 20 ist die nächste Zahl. Am Ende erkannte Luca einen Zusammenhang dieser Zahlen, welcher mit der Wurzel aus 2 zu tun hat. Nach dieser Erklärung versteht man sicherlich, dass Lucas Projekt die Jury schnell spalten kann. Aber Luca hat viele neue Fans seines Projekts finden können.

Am Ende reichte es für beide Elfklässler für keinen der drei ersten Plätze. Sophie wurde aber mit dem Sonderpreis „Umwelttechnik“ ausgezeichnet und sie wird im nächsten Jahr wieder antreten, ebenso wie Luca.