Bedeutende Frauen

Neue Ausstellung in der Lingener Stadtbibliothek

Lingen (eb) – Köpfe aus gebranntem Ton, Betonelemente und Fotos von Außeninstallationen erwarten die Besucher jetzt im Eingangsbereich der Stadtbibliothek Lingen. Das Seminarfach „Kunst im öffentlichen Raum“ des Franziskusgymnasiums präsentiert dort ihre Arbeiten zum Thema „Berühmte Frauen“.

Für ihre Exponate haben sich die Schüler bedeutende Frauen ausgesucht, mit denen sie sich identifizieren können. In den vergangenen zwei Monaten haben sie jeweils ein Betonelement und einen Tonkopf gefertigt, die der gewählten Frau gewidmet und nach ihr gestaltet wurden.

„Dabei wurden die Schülerinnen und Schüler vor die Herausforderungen der Wetterfestigkeit und der Standortwahl gestellt. Gerade mit dem Sturm in den vergangenen Wochen haben sie in den Bereichen wichtige Erfahrungen sammeln können“, erklärt Seminarfachlehrer Manfred Wintermann.

Alle Skulpturen sind in privaten Gärten installiert – teilweise auch öffentlich sichtbar. In der Ausstellung in der Stadtbibliothek sind neben einigen Skulpturen auch Fotos von den Außeninstallationen in den verschiedenen Gärten zu sehen.

Darüber hinaus kann ein riesiges abstraktes Gemälde unter den Dachfenstern der Stadtbibliothek betrachtet werden. „Es ist ein Franziskus-Bild, dass einige Elemente aus seinem Leben zeigt und durch die LKW-Plane als Grundlage ebenfalls wetterfest ist“, erläutert Wintermann.

Die Ausstellung kann noch bis Anfang Mai in der Stadtbibliothek besucht werden. „Wir freuen uns, dass wir den neu geschaffenen Raum wieder für solche Ausstellungen nutzen können“, sagt Stadtbibliotheksleiter Josef Lüken.

Schüler des Franziskusgymnasiums präsentierten ihre Arbeiten zum Thema „Berühmte Frauen“ in der Lingener Stadtbibliothek. Stadt-Lingen-Fotos