Von Fracking bis Frauenfußball – Seminarfachabend am Franziskus

Die Referenten:: Jan Borowski, Jannis Dust, Oliver Schüring, Maximilian Kramer, Lennart Keuters, Janna Palmer, Lena Voges, Rabea Weß, Anna Thye-Moormann, Marleen Striet (v. l.)

Am Ende eines Halbjahres steht am Franziskusgymnasium inzwischen schon traditionell der Seminarfachabend an. SchülerInnen aus dem Jahrgang 12 stellen Ergebnisse ihrer Facharbeit aus den Seminarfächern vor. Neben Eltern und KollegInnen sind vor allem die SchülerInnen aus dem 11. Jahrgang eingeladen. Sie sind es nämlich, die zu einem großen Teil mit dem Beginn des 2. Semesters ihre Facharbeitsthemen bekommen und sich an diesem Abend ein Bild machen können, welche Themenschwerpunkte die Erarbeitung einer Facharbeit abdecken kann. Da kann es nicht schaden, sich von den Zwölfern vielleicht was abzuschauen.

Herr Klumparendt begrüßt zu Beginn im voll besetzten Forum die Gäste. Schon bevor es zu den einzelnen Vorträgen geht, bedankt er sich bei den ReferentInnen des Abends. Insgesamt zehn angehende AbiturientInnen möchten ihre Facharbeitsergebnisse vorstellen. Sie tun das, weil es ihre Facharbeiten wert sind, einem größeren Publikum dargeboten zu werden. Zudem kann es nicht schaden, sich in Sachen Präsentation zu üben.

Die ZuhörerInnen erfahren Interessantes. Lennart Keuters geht der Frage nach, ob und inwiefern E-Autos wirklich grüner sind. In seinem 30minütigen Vortrag kommen tiefgründige Aspekte in Sachen Elektromobilität und Nachhaltigkeit zur Sprache. Aus dem gleichen Seminarfach, das sich aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit dem Thema der Nachhaltigkeit auseinandersetzt, kommen Marleen Striet und Rabea Weß. Sie legen am Beispiel der Grootbos Lodge in Südafrika und des Great Barrier Reefs in Australien Möglichkeiten eines nachhaltigen Tourismus dar. Wie breit das Seminarfachthema bearbeitet wurde, zeigt der dritte Vortrag in diesem Zusammenhang. Hier wird der Bereich der Mode unter die Lupe genommen. Am Beispiel von H&M nehmen Janna Palmer und Anna Thye-Moormann das Geschäftsmodell ‚Fast Fashion‘ kritisch unter die Lupe. Bei diesem Modell geht es darum, Kollektionen laufend zu ändern, so dass damit die Zeit vom Entwurf bis hin zur Massenware in den Filialen stark verkürzt wird.

Vorwiegend naturwissenschaftlich geht es im Raum 110 zu. Hier versucht Jannis Dust die Frage zu beantworten, wie vertretbar die Forschung am LHC ist. Jannis geht dort, wo es um den Teilchenbeschleuniger am Europäischen Kernforschungszentrum CERN geht, genauso auf naturwissenschaftliche Aspekte ein wie auf ethische Gesichtspunkte.

Jan Borowski holt mit seinem Vortrag Science-Fiction-Bilder in die Gegenwart des Machbaren. Der Hyperloop ist ein Konzept eines Hochgeschwindigkeitstransportsystems, das Parallelen zur Magnetschwebebahn aufweist. Reine Zukunftsmusik? Jan begründet, warum der Hyperloop auch Gegenwartsbedeutung hat.

Mit dem Fracking greift Maximilian Kramer ein Thema auf, das gerade auch für das Emsland eine besondere Aktualität besitzt. Auch Donald Trump kommt in seinem Vortrag vor. Besonders gut kommt der amerikanische Präsident dabei nicht weg – wen wundert’s?

Sportliche Inhalte haben die Vorträge in Raum 006. Zunächst widmet sich Lena Voges der Dopingproblematik in der Leichtathletik. Im Zuge neuester Enthüllungen rund um das Doping in Zusammenhang mit den Olympischen Spielen ist Lena damit ganz am Puls der Zeit. Oliver Schüring beschreibt die Entwicklung des Frauenfußballs. Auf die Frage, ob der Frauenfußball voll im Trend ist, gibt Oliver am Ende seines Vortrages sein eigenes Resümee: noch nicht, aber es kann noch werden.

Alle ReferentInnen des Abends überzeugen in vielfacher Weise bei ihren Vorträgen. Inhalte werden interessant rübergebracht, die Präsentationsfolien veranschaulichen gut das souverän gesprochene Wort. Kompliment. Die logische Konsequenz: entsprechende Anerkennung von Seiten der ZuhörerInnen und ein kleines „süßes Dankeschön“ vom Schulleiter.

Wir freuen uns auf den nächsten Seminarfachabend im kommenden Schuljahr.

Jan und der Hyperloop als Fortbewegungsmittel zwischen Kontinenten
Anna: Nachhaltigkeit bei H&M
Janna: Fast Fashion und Concious Collection
Jannis: Die Faszination von Teilchenbeschleunigern
Lena: Doping – wie und was?
Lennart: Die Sache mit der Elektromobilität
Maximilian: Fracking – Vorsicht und Augen auf!
Oliver: Warum es im Frauenfußball mehr Tore gibt
Rabea und Marleen: Nachhaltiger Tourismus an den Beispielen „Great Barrier Reefs in Australien“ und „Grootbos Lodge in Südafrika“