„Verpasst nicht den Knall!“ – Experiment des Monats Februar

Auch am Freitag, den 28.02.2014, versammelten sich in der 1. großen Pause zahlreiche Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer im Bio-/Physikraum. Denn es war mal wieder soweit: Das „Experiment des Monats“ Februar stand auf dem Plan. Eine Kleingruppe aus dem Seminarfach „Fit für das naturwissenschaftliche Studium“ bereitete wieder ein hochspannendes Experiment vor.
Den versammelten Zuschauern wurde eine interessante Show dargeboten: Eine Coladose, in der sich circa 5 ml Wasser befanden, wurde auf einer Herdplatte erhitzt. Anschließend wurde diese kopfüber in ein kaltes Eisbad getränkt.
„Peng!“ Viele Schülerinnen und Schüler erschraken. Da war der zu erwartende Knall, allerdings war noch fragwürdig wie dieser Knall zustande kam. Die Erklärung lieferten dann Luca Cristodero, Tom Decressin und Jonas Dietrich.
Wenn man die Dose erhitzt, entsteht Wasserdampf, der die Luft innerhalb des Gefäßes verdrängt. Wenn man dann die Dose in das Eisbad stellt, kondensiert der Wasserdampf und es entsteht ein Vakuum. Infolgedessen zieht sich die Dose zusammen und es ist ein lauter Knall zu hören.
Allen hat dieses Experiment viel Freude bereitet und es war wieder spannend zuzuschauen. Wie auch in den vorherigen Monaten darf sich die Schüler- und Lehrerschaft in den nächsten Monaten auf weitere interessante Experimente freuen.
Wenn dieser Bericht Interesse geweckt hat, dann kann man sich diesen Versuch auch noch einmal online anschauen:

http://www.youtube.com/watch?v=D67biiE89V4&hd=1

 

Experiment des Monats Februar - 01 Experiment des Monats Februar - 02
Experiment des Monats Februar - 03 Experiment des Monats Februar - 04
Experiment des Monats Februar - 05