Training zeigt nach kurzer Zeit Wirkung – Spaß am Rudern für die Schüler des Franziskusgymnasiums bei der Lingener Rudergesellschaft

Lingen (eb) – Die Lingener Rudergesellschaft (LRG) hat die erfolgreichen Lingener Schüler des Ruderergometer-Cups 2014 zum Rudern eingeladen.

Rudertraining
Nach einer kurzen Anweisung am Bootssteg durch die LRG-Betreuer konnten die ersten Ruderschläge erfolgen. PR-Foto

Nach dem Indoor-Rudern auf den Ergometern im Frühjahr lag es für die Schüler des Franziskusgymnasiums nahe, das Rudern auch einmal auf dem Wasser auszuprobieren, zumal das Schnupperrudern beim Ergo-Cup von den Schülern gewonnen wurde.

Insgesamt 51 Schüler der Klassen 5a, 5c und 6b des Franziskusgymnasiums wagten an zwei Tagen ihre ersten Ruderschläge auf dem Dortmund-Ems-Kanal. Nach einer kurzen Einweisung am Bootssteg durch den Trainer und den Betreuern der LRG, ging es direkt in die Ruderboote. Allerdings ist das Rudern komplizierter, als es vom Steg für den Zuschauer aussieht. Das mussten die Aspiranten bei der ersten Ausfahrt erfahren. Zu viele Bewegungen mussten koordiniert werden. Doch schon bald zeigte das Training Wirkung.

Immer flüssiger und gleichmäßiger glitten die Boote durchs Wasser. Im Anschluss an das Rudern im Doppelvierer gingen die mutigsten Kursteilnehmer mit dem Fun-Einer aufs Wasser. Der Fun-Einer ist ein breiter, stabiler Einer. Umkippen ist mit dem Boot fast unmöglich. So war das Rudern im Einer ein besonderes lustiges Erlebnis.

Neben der sportlichen Betätigung und dem Erlernen der Grundtechniken des Ruderns standen der Spaß am Rudersport und das gemeinsame Erlebnis auf dem Wasser im Vordergrund. Dazu gehörte auch das gemeinsame Grillen zum Abschluss der Ruderausfahrt. Gerne würden die Betreuer der LRG viele Schüler auch in den Sommerferien im Ruderboot bei der Lingener Rudergesellschaft wiedersehen.

 

 

Von der Schulbank ins Ruderboot der LRG – Gymnasiasten üben auf dem Wasser

(Lingener Tagespost vom 14.08.2014, Seite 18)

pm Lingen. Die Lingener Rudergesellschaft (LRG) hat die erfolgreichen Lingener Schüler des Ruderergometer-Cups 2014 eingeladen: Nach dem Rudern auf den Ergometern im Frühjahr lag es für die Schüler des Franziskusgymnasiums nahe, das Rudern auch einmal auf dem Wasser auszuprobieren.
51 Schüler der Klassen 5a, 5c und 6b des Franziskusgymnasiums wagten an zwei Tagen ihre ersten Ruderschläge auf dem Dortmund-Ems-Kanal. Nach einer kurzen Einweisung am Steg durch Trainer und Betreuer ging es direkt in die Ruderboote. Allerdings ist das Rudern komplizierter, als es vom Rand für den Zuschauer aussieht. Das mussten die Aspiranten bei der ersten Ausfahrt erfahren. Viele Bewegungen mussten koordiniert werden.
Neben der sportlichen Betätigung und dem Erlernen der Grundtechniken des Ruderns standen der Spaß am Rudersport und das gemeinsame Erlebnis auf dem Wasser im Vordergrund. Dazu gehörte auch das gemeinsame Grillen zum Abschluss der Ruderausfahrt