Tontechnikworkshop am Franziskusgymnasium

Bereits zum elften Mal kam Walter G. Hauschildt mit einem Auto voll Equipment an das Franziskusgymnasium. Im Kofferraum hatte er sechs kleine Tonstudios, bestehend aus je einem Mischpult, Kopfhörern, Effektgeräten, einem digitalen Mehrspuraufnahme- und Wiedergabegerät, Lautsprechern und vielen Geschichten aus seinem Leben als Tontechniker. Auch dieses Mal berichtete er den 20 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangstufe 9 aus seiner großen Erfahrung mit Musikern auf und hinter der Bühne.

Tontechnikworkshop 01

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn auch im Workshop die Praxis und das eigene Erfahren im Vordergrund stehen, der Unterricht beginnt zunächst mit etwas Theorie. So wird der grundsätzliche Aufbau eines Mischpults erklärt, welchen Zweck die zahlreichen Drehregler und Schieber erfüllen und was in solch einem Mischpult eigentlich passiert.

Tontechnikworkshop 02 Tontechnikworkshop 03
Tontechnikworkshop 04

Danach sind die Schüler praktisch gefordert. Ihre Aufgabe: Ein Musikstück, von dem die Instrumente alle einzeln aufgenommen sind, selbst zu einem harmonischen Ganzen zusammenzufügen. Alles müssen sie selbst machen:

  • Den Aufbau verkabeln.
  • Die richtigen Einstellungen finden, damit die Instrumente überhaupt zu hören sind.
  • Die Intensität und Lautstärke jeder einzelnen Aufnahmespur so einstellen, dass sich im Zusammenspiel mit den anderen Aufnahmen ein möglichst gut klingendes Musikstück ergibt.
  • Gegebenenfalls einzelne Aufnahmen durch den gezielten Einsatz von Effekten noch etwas aufpeppen.

 

Tontechnikworkshop 05 Tontechnikworkshop 06

 

Am Ende stellt jede Gruppe ihren eigenen Mix allen anderen Teilnehmern vor.