Tischtennis-Rundlauf-Cup der Grundschulen 2015

Wieder einmal durfte sich das Franziskusgymnasium glücklich schätzen und konnte, nun bereits zum vierten Mal, für die Regionsmeisterschaft des Rundlauf-Team-Cups (2014/15) Gastgeber sein.
Großes und freudiges Gedränge herrschte am 23.03.2015 in der Sporthalle des Franziskusgymnasiums Lingen als die Schüler von 12 Grundschulen nach einem beeindruckenden Einzug die Tischtennisplatten in Beschlag nahmen. Insgesamt 23 Mannschaften, das ist ein Teilnehmerrekord, stellten sich dem sportlichen Vergleich und wollten für ihre Schule den Titel gewinnen.

TT-Rundlauf-Cup 2015 - 01

Nach einer kurzen Begrüßung starteten die Spiele 3. und 4. Klassen zeitnah und es zeichnete sich von Beginn an große Aufregung und Spannung in den Gesichtern der Spielerinnen und Spieler ab. Den gesamten Vormittag wurde sportlich fair und mit großem Einsatz um jeden einzelnen Punkt gekämpft.

TT-Rundlauf-Cup 2015 - 02

Nach zahlreichen spannenden und z. T. nervenaufreibenden Spielen waren nach der Vorrunde, aus der zum Glück keine Mannschaft ausscheiden musste, die „Tischtennisraketen“ der 3. Klasse aus Gildhaus siegreich und konnten das Team „Baccumer Bubis“ der Grundschule Baccum hinter sich lassen. Über Platz drei freuten sich die „Sportskanonen“ der Johannes-Grundschule Lingen.

TT-Rundlauf-Cup 2015 - 03

Und auch bei den vierten Klassen kam das Gewinnerteam aus Gildehaus. Die „Aufschlagmeister“ demonstrierten Nervenstärke und gewannen ihre Spiele gegen die „GS Gauerbach“ und die „Yolo“ aus Altenlingen, die die Plätze zwei und drei belegten.

TT-Rundlauf-Cup 2015 - 04

Zur anschließenden Siegerehrung wurden aber nicht nur die drei erfolgreichen Sieger der Jahrgänge drei und vier geehrt, sondern jede Spielerinn und jeder Spieler bekam eine Urkunde und jede Mannschaft zusätzlich ein Mannschaftsfoto zur Erinnerung an diesen ereignisreichen Tag. Zudem konnten sich die Siegermannschaften noch über einen besonderen Preis freuen, sie bekamen eine Mini-Tischtennisplatte mit ihrem Mannschaftsfoto darauf.
Ein Jubiläum feierten die Grundschulen Brögbern und Darme sowie die Förderschule Carl-Orff-Schule Lingen. Seit 2011 nehmen sie bereits zum fünften Mal in Folge am Rundlauf-Team-Cup teil und wurden mit einem Jubiläums-Mini-Tisch beschenkt und geehrt.
Ebenfalls freuten sich die Grundschulen Brögbern und Darme sowie die Förderschule Carl-Orff-Schule Lingen über diese attraktiven Preise, denn sie bekamen als Anerkennung für ihre regelmäßige Teilnahme seit 2011 einen Jubiläums-Mini-Tisch geschenkt. Fünf Mal in Folge haben sie sich dem Vergleich der Grundschulen gestellt und wurden nun mit diesen TT-Tischen für ihren Einsatz belohnt.

Es ging an diesem Vormittag aber nicht nur um den sportlichen Wettkampf, sondern auch um das Sammeln neuer Erfahrungen rund um das Thema Tischtennis. So bot das Schnuppermobil des Landesverbandes verschiedene Attraktionen wie z. B. das Zielen auf Trefferfeldern am TT-Roboter, das Spielen auf Minitischen, Geschwindigkeitsmessungen des eigenen, selbst geschlagenen Balles sowie das Tischtennis-Sportabzeichen an, die von den Schülerinnen und Schülern begeistert angenommen wurden.

TT-Rundlauf-Cup 2015 - 05

Dass ein Turnier in dieser Größenordnung am Franziskusgymnasium stattfinden kann, verdanken wir natürlich nicht nur den sport-bzw. tischtennisbegeisterten Grundschülerinnen und-schülern, sondern auch Herrn Andreas Heunisch, der als Schulsportreferent des Tischtennis-Kreisverbandes Emsland für die Ausschreibung und Planung verantwortlich ist, Herrn Udo Sialino, hauptamtlicher Referent des TT-Verbands Niedersachsen für Schul- und Breitensport sowie den Mitarbeitern des Schnuppermobils. Aber letztlich hätte es nicht ohne unsere engagierten Schülerinnen und Schülern des Franziskusgymnasiums Lingen so reibungslos funktioniert. Der Vorkurs Sporttheorie des Jahrgangs 10 sowie das Seminarfach Sport haben nicht nur den Auf-und Abbau organisiert, sondern durch ihren Einsatz als Schiedsrichter auch die Spiele und Übungen tatkräftig unterstützt.
Ein großes Dankeschön an alle helfenden Hände!
Auch im nächsten heißen wir wieder alle Tischtennisfans der Grundschulen in unserer schönen Halle am Franziskusgymnasium willkommen, um die Sieger des Tischtennisrundlauf-Cups 2015/16 zu ermitteln.

Wir freuen uns auf euch!

 

„Baccumer Bubis“ hinter „Tischtennis-Raketen“

Teilnehmerrekord beim Rundlauf-Tischtennisteam-Cup in Lingen
(Georg Bruns, Lingener Tagespost vom 29.04.2015, Seite 11)
TT-Rundlauf-Cup 2015 - 06
So sehen Sieger aus: Die „Tischtennis-Raketen“ der GHS Gildehaus (Mitte) dominierten den dritten Jahrgang bei der Regionsmeisterschaft im Rundlauf-Tischtennisteam-Cup. Es folgten die „Baccumer Bubis“ (links) und die „Sportskanonen“ der Johannes-Grundschule Lingen (rechts). Foto: Georg Bruns

brun Lingen. Eine tolle Atmosphäre und spannende Spiele zeichneten die fünfte Auflage der Regionsmeisterschaft im Rundlauf-Tischtennisteam-Cup in der gut besuchten Sporthalle des Lingener Franziskus-Gymnasiums aus.
Dieses Turnier wird in Viererteams gespielt und ist ein breitensportlich orientierter Wettbewerb. Nachdem der Rundlauf-Team-Cup für das dritte und vierte Schuljahr vor vier Jahren erfolgreich als Pilotprojekt des Tischtennis-Verbandes Niedersachsen (TTVN) in Lingen gestartet war, wurde der Wettbewerb als sogenannte Regionsmeisterschaft ausgeweitet und aufgewertet. Die diesjährige Auflage verzeichnete einen Teilnehmerrekord: 23 Teams aus zwölf Schulen kämpften um den Titel.
Der sportliche Ehrgeiz war groß. Es zahlte sich aus, dass in der Vorrunde niemand ausscheiden musste und alle Akteure bis zum letzten Ballwechsel beteiligt waren. Im Turnier des dritten Schuljahrs marschierten die „Baccumer Bubis“ bis ins Finale, mussten hier jedoch die Überlegenheit der „Tischtennis-Raketen“ aus Gildehaus anerkennen. Platz drei erkämpften die „Sportskanonen“ der Johannes-Grundschule Lingen.
Im Wettbewerb der vierten Jahrgangsstufe forderte die „GS Gauerbach 4“ im Finale die „Aufschlagmeister“ aus Gildehaus ohne Erfolg. Die Grundschule aus der Grafschaft Bentheim feierte damit einen Doppelerfolg und darf sich über den Gewinn zweier Mini-Tische freuen. Rang drei eroberte das Team „YOLO“ aus Altenlingen.
Unterstützung erhielt das Projekt auch vom TTVN, der mit einigen Mitarbeitern vor Ort war. Außerdem sorgte das Schnuppermobil des Landesverbandes mit vielen Aktionen dafür, dass nie Langeweile aufkam. Ob an Mini-Tischen, beim Zielen auf markierte Trefferfelder am Tischtennis-Roboter, bei der Ballgeschwindigkeitsmessanlage oder beim Tischtennis-Sportabzeichen, ständig waren die Kinder mit dem kleinen weißen Ball beschäftigt.
Der Kreisverband Emsland zeichnete die Grundschulen Brögbern und Darme sowie die Carl-Orff-Schule Lingen mit einem Jubiläums-Minitisch aus. Diese drei Schulen sind seit 2011 ohne Unterbrechung beim Wettbewerb dabei.