Satter Sound und heiße Rhythmen – Open Air Konzert des Franziskusgymnasiums

Es ist schon eine kleine Tradition: Im nunmehr dritten Jahr fand am Franziskusgymnasium Lingen die Open-Air-Summernight statt. Die Big Band, die Percussiongruppe African Drums und die Schulband „Francis´ Finest“ luden ein zu einem abendlichen Konzert, das in fast familiärer Atmosphäre so richtig wuppte.
Jung und Alt, Schüler, Eltern, Kollegen und – sehr erfreulich – auch Gäste, die nicht zur engeren Schulgemeinschaft gehören, konnten sich für zwei Stunden entführen lassen in die Welt des coolen Big Band Sounds, temperamentvoller Djembé-Rhythmen, hartem Rock und poppigen Balladen.
Das Wetter war optimal, die kulinarische Versorgung lief bestens. Und die jungen Musikerinnnen und Musiker unter der Leitung von Emanuele Wellenbrock-Roters, Ralf Jost-Westendorf und Stefan Pohlmann zeigten eine bemerkenswerte Spielfreude. Bemerkenswert deshalb, weil etliche weitere Auftritte und Events zu bewältigen waren und noch sein werden. Gerade mal zehn Tage nach ihrem beeindruckenden Sommerkonzert im Kulturforum Sankt Michael verdient das Engagement aller Mitwirkenden Anerkennung.
Das Leitbild des Franziskusgymnasiums formuliert unter anderem das pädagogische Anliegen, kreative und musisch begabte Talente zu entdecken und zu fördern. Die gekonnten Performances des Abends belegen, dass diese Ziele und so einige mehr erreicht worden sind zur Freude aller.
Mit sattem Sound wartete die semiprofessionelle Big Band auf. Hervorragende Solisten, starke Bläsergruppen und ein Feintuning in der Gesamtpräsentation, die sich hören lassen kann. Take Five von Dave Brubeck und Klassiker von Herbie Hancock oder Antonio Carlos Jobim wurden in souveräner Manier gemeistert. Eine klasse Truppe! Chapeau!
Die noch junge Schulband Francis´ Finest, deren Name eine Verbeugung vor der weltbekannten Funk-Rock-Band der 1970er Jahre, „Mother´s Finest“, sein könnte, präsentierte sich mit ganz unterschiedlichen Stilrichtungen. Sie rockte fetzige Songs von Greenday, den Cranberries oder Pink und schaffte eine romantische Stimmung mit Balladen von Adele. Die Mädels und Jungs der Jahrgangsstufen 9 bis 11 lassen gespannt sein auf ihre kommenden Live Acts.
Die African Drums brachten westafrikanische Rhythmen auf den Rasenplatz ihrer Schule. Die Grooves, Patterns und Breaks erarbeitete die Percussiongruppe ganz in der Tradition dieser folkloristischen Musik ohne Notation. Ihr wuchtiger Klang war, wie Ohrenzeugen beschwören, (fast) in ganz Laxten zu hören. Lothar Eifler, der über vier Jahre lang die AG leitete, wurde durch den Schulleiter Heinz-Michael Klumparendt mit großer Wertschätzung für seinen Einsatz verabschiedet.
Klumparendt zeigte sich sehr erfreut über das Open Air „im Garten unserer Schule“. Er sei stolz, solch gute und engagierte Ensembles am Franziskusgymnasium zu haben.
Am Ende gab es anhaltenden Beifall und kleine Präsente für einen Abend, der im kommenden Jahr ganz bestimmt seine Tradition fortsetzen wird. Man darf sich darauf freuen.

Summernight 2014 - 01 Summernight 2014 - 02
Summernight 2014 - 03 Summernight 2014 - 04
Summernight 2014 - 05 Summernight 2014 - 06
Summernight 2014 - 07 Summernight 2014 - 08
Summernight 2014 - 09 Summernight 2014 - 10
Summernight 2014 - 11 Summernight 2014 - 12
Summernight 2014 - 13 Summernight 2014 - 14
Summernight 2014 - 15 Summernight 2014 - 16
Summernight 2014 - 17 Summernight 2014 - 18
Summernight 2014 - 19 Summernight 2014 - 20
Summernight 2014 - 21 Summernight 2014 - 22