„Opa, du wirst ausgeschult“

Johannes Pruisken ist als langjähriger Leiter des Lingener Franziskusgymnasiums verabschiedet worden

Lingen. Bei einer Pensionierung gibt es üblicherweise viele lobende Worte und Blumen. In einer ungewöhnlich feierlichen, musikalischen, emotional berührenden Art und Weise ist am Dienstagvormittag aber der scheidende Leiter des Lingener Franziskusgymnasiums, Johannes Pruisken, in den Ruhestand verabschiedet worden.

Der Lotse geht von Bord: Mit Begriffen aus der Seefahrersprache verabschiedete der frühere Musiklehrer am Franziskusgymnasium und heutige Lingener Oberbürgermeister Dieter Krone (rechts) seinen ehemaligen Chef Johannes Pruisken in den Ruhestand – für Ehefrau Karla gab es Blumen. Die Feier verfolgen auch die Generaloberin der Thuiner Franziskanerinnen, Schwester Margaretha Maria Brand sowie die frühere Schulleiterin Schwester Annuntiata (v.l.).

 

Die Teilnehmer seines ersten Religion-Leistungskurses aus dem Abijahrgang 1993 erwarteten Johannes Pruisken vor dem Kulturforum. Fotos: Carsten van Bevern

 „Wer wäre ich wohl, wenn das alles stimmen würde, was heute hier über mich gesagt worden ist?“ Diese Frage stellte sich Pruisken in seiner Dankesrede vor mehreren Hundert Festgästen. Zahlreichen Weggefährten, Kollegen, früheren und aktuellen Schülern, der Familie sowie persönlichen Freunden war es im Kulturforum St. Michael ein spürbares Bedürfnis, dem 1948 in Freren geborenen Pädagogen für den neuen Lebensabschnitt alles Gute zu wünschen.

Abitur am Georgianum

„Es fällt mir heute nicht leicht, mich zu verabschieden. Ich habe unser Gymnasium bei Ihnen stets in guten Händen gewusst. Sie haben sich mit viel Zeit, Kraft, Engagement und Kompetenz für dieses Gymnasium eingesetzt als wäre es ihre eigene Schule. Aber alles hat seine Zeit“, bedankte sich die Generaloberin Schwester Margaretha Maria Brand von den Thuiner Franziskanerinnen als Träger der Schule beim baldigen „Neu-Pensionär“.

Pruisken hatte 1966 am Georgianum in Lingen sein Abitur bestanden, anschließend Philosophie, Theologie und Germanistik in Frankfurt am Main, Tübingen sowie Münster studiert und war zunächst als Lehrer und Fachleiter für katholische Religion tätig. „Meine Zeit am Franziskusgymnasium bahnte sich am 7. September 1989 an“, erinnert sich Pruisken. An diesem Tag war er für einen Unterrichtsbesuch am Franziskusgymnasium, und die damalige Schulleiterin Sr. Annuntiata bat ihn noch auf ein Gespräch in ihr Büro. Ob er sich vorstellen könne, als stellvertretender Schulleiter zu arbeiten? Es war der sechste Geburtstag seines jüngsten Sohnes Henrik, und nach einem nachmittäglichen Besuch im Nordhorner Tierpark und einem Gespräch mit seiner Frau stand am Abend fest: „Ich mache es. Und eines kann ich heute sagen – diese Entscheidung habe ich nie bereut.“

Nach zwölf Jahren als Stellvertreter übernahm er schließlich am 1. August 2002 als Nachfolger von Sr. Annuntiata, die an diesem Tag auch nach Lingen gekommen war und aktuell Besuchergruppen durch den Dom in Osnabrück führt, die Leitung der Schule.

Begleitet von viel Musik der Big Band, dem Gesangs- und Gitarrenduo „El Pato“, den African Drums sowie einer Vorführung der ebenfalls schuleigenen Stepptänzerinnen lobten der Landesregierungsschuldirektor Klaus Seifert, der stellvertretende Landrat Heinz Rolfes, Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone, Franz-Josef Hanneken von der Direktorenvereinigung Emsland und Grafschaft Bentheim sowie Vertreter der Schulgemeinschaft unter Moderation des stellvertretenden Schulleiters Karl-Heinz Ossing vor allem die hohe Verlässlichkeit, Kompetenz und Menschlichkeit des Schulleiters.

Sehr emotional wurde es schließlich beim Singen des Liedes „Wir hatten eine gute Zeit“ von den Wise Guys. Im Kulturforum sangen dieses Lied 50 Abiturienten aus allen von Johannes Pruisken in seiner Leiterzeit betreuten Abiturjahrgängen.

Und ist es eine gute Zeit zu gehen? „Ich glaube ja. Unsere ältesten Enkeltöchter werden bald eingeschult, und was sagte meine Enkelin Frida? Ich werde eingeschult und Opa wird ausgeschult.“

 

Weitere Fotos: Helge Koers, Ingo Matschulat