Mathematik-Olympiade 2017/2018

Auch in diesem Jahr nahmen viele Schülerinnen und Schüler des Franziskusgymnasiums an der Mathematik-Olympiade teil.

So viele wie nie – 54 Schülerinnen und Schüler – qualifizierten sich für die zweite Stufe der Mathematik-Olympiade und sechs Schülerinnen und Schüler qualifizierten sich für die Landesrunde.

Dieser Wettbewerb wird bundesweit einheitlich durchgeführt und die Besten können sich sogar für den internationalen Wettbewerb qualifizieren. Schon die Fünftklässler stellen sich in der zweiten Stufe einer 180 Minuten langen Klausur. Ab Klasse 7 sind es sogar 240 Minuten. Dieses Jahr qualifizierten sich 54 Schülerinnen und Schüler für die zweite Stufe. Am Ende erreichten 20 das Prädikat gut oder besser.

Daniel Scheid (Jahrgang 12), Puya Yazdan Shenas (Jahrgang 11), Luca Revermann (Jahrgang 10), Johannes Urban (Jahrgang 7), Maren Schöttmer und Hanne Kuhlmann beide Jahrgang 8 qualifizierten sich für die Landesrunde der Mathematik Olympiade in Niedersachsen und dürfen an der Uni Göttingen an zwei Tagen zwei Klausuren bearbeiten und auf gute Platzierungen hoffen. Luca Revermann gelang der Sprung aufs Treppchen mehrmals, er nimmt zum sechsten Mal in Folge an der Landesrunde teil.

Damit gehört das Franziskusgymnasium zu den besten Schulen Niedersachsens in diesem Wettbewerb. Ende Februar werden die sechs Schülerinnen und Schüler sowie Herr Van den Berghe die Koffer packen und die Reise zur dritten Runde antreten.