Landesrunde der Mathematik-Olympiade

Gute Ergebnisse für drei Schülerinnen und einen Schüler des Franziskusgymnasiums an der Universität Göttingen

Zum 7. Mal in Folge erreichten Schülerinnen und Schüler die Landesrunde der Mathematik Olympiade in Göttingen. Dieses Jahr gelang die Qualifikation zur Landesrunde Hanne Kuhlmann, Leonie Schäfer und Maren Schöttmer aus dem 7. Jahrgang  zum ersten Mal. Sie schrieben an zwei Tagen jeweils eine 240 Minuten lange Klausur und stellten sich 6 Aufgaben. Alle Schülerinnen erreichten Punktzahlen über dem Durchschnitt, allerdings reichte es nicht für einen Preis.

Luca Revermann nahm bereits zum 5. Mal an der Landesrunde teil, nach seinem Landessieg und weiteren Preisrängen, reichte es dieses Mal nicht für eine Platzierung unter den Preisträgern. Aber auch seine Leistungen waren wie immer überdurchschnittlich, bereits in der zweiten Runde lag er 6 Punkte über der notwendigen Mindestpunktzahl für das Erreichen der Landesrunde.

Die Schülerinnen und Schüler des Franziskusgymnasiums gehören damit zu den besten 200 Teilnehmern der Mathematik-Olympiade Niedersachsen.

Begleitet wurden die sie von Herrn Van den Berghe. Er konnte sich während der Korrekturen der Klausuren von den außergewöhnlichen Leistungen der niedersächsischen Schüler überzeugen.

 

Mathematik-Olympiade Landesrunde
Erfolgereich bei der Mathematik-Olympiade: Luca Revermann, Hanne Kuhlmann, Maren Schöttmer und Leonie Schäfer (von links)