Julius-Club 2016

„Franziskus-Leseratten“ ausgezeichnet

Jasmin Hingst (Klasse 7a), Josefin Knese (Klasse 8a) und David Bocklage (Klasse 7e) wurden beim diesjährigen Julius-Club 2016 als Teilnehmer mit den meisten Ausleihen geehrt (vgl. nachfolgenden Artikel der Lingener Tagespost).

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß beim Lesen!

 

436 Leseratten in Lingen

Spitzenreiter in Niedersachsen beim Julius-Club 2016

(Johannes Franke, Lingener Tagespost vom 02.09.2016, Seite 16)

julius-club-2016
Nach Veranstaltung erhielten die Leseratten ihre Julius-Club-Urkunden. Foto: Johannes Franke

 

LINGEN. Getreu dem Slogan „Buch macht kluch“ nahmen 279 Mädchen und 157 Jungen vom 10. Juni bis 10. August am Julius-Club der Stadtbibliothek Lingen teil. Das Abschlussprojekt der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen feierten sie nach dem zweimonatigen Lesemarathon im Theater an der Wilhelmshöhe.

Josef Lüken, Leiter der Stadtbibliothek, freute sich mit seinem Team über die noch größere Resonanz der zehnten Julius-Club-Aktion. Die Leseratten im Alter zwischen elf und 14 Jahren hatten sich als leidenschaftliche Bücherwürmer erwiesen. So erhielten 294 ihr Julius-Diplom, davon 152 mit einem Vielleser-Diplom, mindestens fünf gelesene und bewertete Titel, 142 mit einem Diplom, mindestens zwei gelesene und bewertete Titel. Jasmin Hingst, Josefin Knese, Charlotte Ryba, Lisa Schulte und David Bocklage wurden als Teilnehmer mit den meisten Ausleihen geehrt.

Bleibt festzustellen: In der Summe tauchen überwiegend die Mädchen in die Bücherwelt ein. Ausgeliehen wurden insgesamt 1621 Exemplare, darunter „Renner“ wie „Egal was morgen ist“, „Das Dorf “ und „Selfie von Mutti!“ mit jeweils 60, 52 und 51 Ausleihen. Gerne gelesen wurden auch „Likes sind dein Leben“ und „Fett Kohle“ mit 50 und 47 Ausleihen.

Glückwünsche verteilten Josef Lüken, Erster Bürgermeister Heinz Tellmann und Ralf Wagemann, Regionaldirektor der VGH-Bezirksdirektion Lingen, an die jetzige Klasse 7a des Gymnasiums Georgianum. Sie und ihre Deutschlehrerin Alexandra Ratering wurden als erfolgreichste Klasse mit 17 Diplomen und einem Büchergutschein von 50 Euro geehrt.

Geschenkboxen

Voll bestückt waren zudem die Geschenkboxen. Viele Mädchen und Jungen gingen nicht mit leeren Händen nach Hause, wenn ihr Teilnahmeschein gezogen und ihr Name aufgerufen wurde. Badetücher, Bücher, Eintrittskarten, Taschenlampen und vieles mehr wechselten den Besitzer.

Tellmann dankte den Projektorganisatoren und Sponsoren, denn „viele helfende Hände tragen diesen Erfolg“. Dazu zählen die VGH-Regionaldirektion Lingen, VGH-Stiftung, Sparkasse Emsland, Stadtwerke Lingen, Firma Landwehr und die Buchhandlung Holzberg. Leihgeber für Julius-Bücher sind die Stadtbibliothek Rheine, das Gymnasium Leoninum Handrup und 19 Bücher aus Privatbesitz.

„Die Jugend ans Buch heranzuführen und zum Lesen zu verführen ist in Lingen mehr als geglückt“, freute sich Wagemann. Froh und stolz sei er, „vor dem größten Julius-Club in Niedersachsen zu stehen“.

 

Weitere Bilder auf www.noz.de