“Jugend forscht” und “Schüler experimentieren”

Erfolgreiche Jungforscher/innen des Franziskusgymnasiums

„Wie trinken Hunde und Katzen? Ein Vergleich“ – Dieser Frage ist Rahel Bocklage aus dem 8. Jahrgang nachgegangen und entwickelte Modelle, mit denen sie das Trinken dieser Tiere zum einen simulieren und zum anderen untersuchen kann. Einen Schwerpunkt ihrer Experimente bildeten die Zungenform und ihre Beschaffenheit. Außerdem hat Rahel untersucht, welche Rolle die Taktfrequenz des Zungenschlags bei der Aufnahme der Flüssigkeit spielt. Die zahlreichen Experimente hat sie fundiert ausgewertet und überzeugend auf dem Wettbewerb vorgestellt, sodass die Juroren Rahel den 2. Platz bei Schüler experimentieren im Bereich Physik verliehen haben.

Marius Krämer und Daniel Schade, ebenfalls aus dem 8. Jahrgang, haben einen Hauswasserfilter auf Rückstände untersucht. Als Untersuchungsmethode haben sie die Spektralanalyse gewählt und konnten mit Spektralphotometer nachweisen, dass im Wasserfilter vorwiegend Eisen zurückgehalten wird. Ein Institut für Wasserwirtschaft hat ihre Untersuchungen bestätigt und außerdem weitere Metalle in sehr kleinen Mengen nachgewiesen.

Auf Großbaustellen und Ausgrabungsstätten müssen täglich nach der Beendigung der Arbeiten viele Schaufeln, Spaten, Kellen und Fugeisen gereinigt werden. Christian Merz aus dem 12. Jahrgang hat ein Reinigungsgerät für Baustellenwerkzeuge konzipiert, das diese Arbeit erleichtert. Das Gerät ist vollständig aus V2a Stahl hergestellt und damit bei jedem Wetter einsatzfähig. Es verfügt über mehrere Bürstwalzen und Rundbürsten aus Nylon und Draht, die auf vier parallel angeordneten Achsen in einem quaderförmigen Gestell befestigt sind und durch einen Stirnradgetriebemotor angetrieben werden. Das Gerät ist auf seine Praxistauglichkeit von einer Lingener Baufirma getestet und sehr positiv bewertet worden.

Beim Wettbewerb hat Christian die Vorzüge des Gerätes überzeugend dargestellt. Die Jury hat ihm für die herausragende Arbeit den 1. Preis bei Jugend forscht im Bereich Arbeitswelt zuerkannt. Christian qualifizierte sich damit für den Landeswettbewerb in Clausthal-Zellerfeld. Außerdem hat Christian den Sonderpreis der regionalen Wirtschaft der Industrie und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim erhalten.

 

Ausführlicher Bericht in der Lingener Tagespost – hier als PDF-Download!

 

Jugend forscht 2016 - 01
Christian Merz bei der Preisverleihung

Jugend forscht 2016 - 02
Rahel Bocklage bei der Preisverleihung
Jugend forscht 2016 - 03 Jugend forscht 2016 - 06
Rahel beim Experimentieren in der Schule und im Gespräch mit Besuchern an ihrem Stand.
Jugend forscht 2016 - 04 Jugend forscht 2016 - 05
Marius und Daniel während des Wettbewerbes an ihren Stand und im Gespräch mit Besuchern.