Ganz Ohr sein – ein Vorsatz für den Advent

Frühschicht am Franziskusgymnasium

Da bedarf es schon einer gewissen Überwindung, um an diesem kalten Morgen ganz früh aus den Federn zu springen. Immer am ersten Mittwoch im Advent lädt die Vorbereitungsgruppe „Frühschicht am Franziskus“ Schüler, Lehrer und Eltern ein, den Tag einmal anders als gewohnt zu beginnen. Und das bezieht sich nicht nur auf das frühere Aufstehen. Es geht auch um einen nicht alltäglichen nachdenklichen Einstieg in den Tag. Auch in diesem Jahr kommen wieder viele. Erneut wird die 200-Teilnehmer-Marke geknackt. Im Forum geht es um halb sieben zunächst um den meditativen Einstieg. Der Raum ist pickepackevoll. Moritz und Phil aus der Klasse 7b lesen eine Geschichte von einem Dämon vor, den man immer nur über sich erzählen hört. Das Zuhören fällt ihm nicht nur schwer, er kennt es gar nicht. Die im weiteren Verlauf von Jasmina aus der Klasse 10a vorgetragenen Gedankenimpulse fordern dazu auf, die Adventszeit zu nutzen, sich nicht nur im Monolog zu ergehen. Ganz Ohr sein heißt dann, nicht immer den lauten Tönen in diesen Wochen ein Gehör zu schenken. Wesentliches zeigt sich nicht immer laut und vordergründig. Da geht es darum, im Gespräch das Verborgene zu erspüren und durch ein aktives Zuhören dem Gegenüber die Sicherheit zu geben, solch Verborgenes zur Sprache bringen zu können.

Ganz dicht wird die Atmosphäre, als im Forum alle ganz Ohr werden. In einer Minute der Stille gelingt es, ein Gefühl für Weihnachten zu bekommen.

Anschließend geht es über den Schulhof in die warme Cafeteria. Die Tische sind gedeckt, der Kaffeeduft zieht durch den Raum.  Es ist eng, aber mit einem entsprechenden Zusammenrücken findet jeder einen Platz. Bis zum Beginn der ersten Stunde ist noch Zeit. Jeder kann das Frühstück ohne Hektik genießen. Die Vorbereitungsgruppe hat sich große Mühe gemacht, alles herzurichten. Es hat sich gelohnt.

Als um 07.55 Uhr der Schulgong ertönt – so wie jeden Morgen – sind die Teilnehmer der Frühschicht schon gemeinsam ein Stück des Tages gegangen. Anders als an anderen Tagen zu dieser Zeit. Und sie sind gemeinsam ein Stück des Weges gegangen auf Weihnachten zu.

fruehschicht-2016-01 fruehschicht-2016-02
fruehschicht-2016-03 fruehschicht-2016-04
fruehschicht-2016-05 fruehschicht-2016-06
fruehschicht-2016-07 fruehschicht-2016-08