Fünf Schulen, ein Konzert

„Auf uns“ am 13. März im Lingener Theater – Erlös für guten Zweck

Fünf Schulen, ein Konzert
Freuen sich auf viele Konzertbesucher (von links): Luisa Merk, Antonia Groß (Gesamtschule), Tobias Bako (Georgianum), Marion Staggenborg (Marienschule), Frank Schütte (Friedensschule), Emanuele Wellenbrock-Roters (Franziskusgymnasium) und Rotary-Präsident Johannes Pruisken. Foto: Thomas Pertz

pe Lingen. Fünf Schulen, ein Konzert: „Auf uns“, der bekannte Song von Andreas Bourani, heißt der beziehungsreiche Titel des Frühjahrskonzertes 2015, zu dem der Rotary Club Lingen am Freitag, 13. März, in das Theater auf der Wilhelmshöhe einlädt.

„Auf uns“ – das sind zum einen die Musiker, Chöre und Solisten der Friedensschule, Marienschule, Gesamtschule Emsland, des Georgianums und des Franziskusgymnasiums. „Auf uns“ bezieht aber auch die Adressaten des Erlöses dieses besonderen Konzertes mit ein. Dazu gehören nach Angaben von Rotary-Präsident Johannes Pruisken die Schülerbetreuung in der Gebrüder-Grimm-Schule, ein Kunst- und Kochprojekt im Kindertreff des Jugendzentrums alter Schlachthof und im Stadtteiltreff Stroot sowie die Leseförderung in Lingener Grundschulen. Darüber hinaus wird es nach Angaben von Pruisken auch Einzelspenden für Jugendprojekte geben. „Wenn junge Leute spielen und Musik machen, dann sollen auch junge Menschen von dem Erlös profitieren“, brachte es der langjährige Leiter des Franziskusgymnasiums in Lingen auf den Punkt.

Profitieren werden aber auch die Zuhörer im Theater an der Wilhelmshöhe. „Das ist eine tolle Idee, einmal das Potenzial der Lingener Schulen im musischen Bereich vorzustellen“, meinte Musiklehrer Tobias Bako, Leiter der Schulband „Georgie’s Groove Orchestra“ am Georgianum.

Rund 250 Künstler

Rund 250 Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 5 bis zwölf werden auf der Bühne stehen, getrennt und zum Abschluss des zweistündigen Programms auch gemeinsam. Im Foyer des Theaters besteht während des Konzerts für Schüler, die auf ihren Auftritt warten, die Möglichkeit, das Geschehen im Theatersaal am Bildschirm zu verfolgen. Pruisken bedankte sich in diesem Zusammenhang beim Leiter des Fachbereichs Kultur, Rudolf Kruse, und seinem Kollegen Andreas Löpker für die Unterstützung. Der Präsident der Rotarier verspricht ein Konzert mit unterschiedlichen Musikrichtungen von Pop über Rock bis zu klassischen Titeln.

„Wer noch eine Geschenkidee zu Weihnachten sucht – wir haben eine“, schmunzelte Pruisken und verwies auf das Verkehrsbüro der Stadt. Der Eintrittspreis für das Konzert am 13. März um 19 Uhr beträgt 14 Euro, ermäßigt sieben Euro.