Franziskusgymnasium lädt zum großen Ehemaligentreffen

In Erinnerungen schwelgen am Samstag – Abendveranstaltung bei Klaas-Schaper

Ehemaligentreffen 2017 - Organisationsteam
Haben viele Einladungen verschickt: das Organisationsteam um (von links) Frank Hollenkamp, Beate Graw, Eberhard Weber und Manfred Bültel.Foto: Franziskusgymnasium

Lingen. Die ehemalige Schule nach langer Zeit wieder von innen sehen – und sich dabei mit alten Weggefährten an längst vergangene Tage erinnern: Das Franziskusgymnasium gibt allen Abiturienten der vergangenen Jahrzehnte am Wochenende die Möglichkeit dazu und lädt zu einem großen Ehemaligentreffen.

Fünf Jahre nach dem letzten Ehemaligentreffen 2012 hat sich das Organisationsteam um Frank Hollenkamp, Eberhard Weber, Beate Graw und Manfred Bütel, in den vergangenen Wochen erneut zusammengesetzt und Tausende ehemalige Abiturienten der Schule kontaktiert. Alle Absolventen, die vor der Jahrtausendewende ihr Abitur am Standort in Lingen-Laxten abgelegt hatten, wurden schriftlich über die anstehende Veranstaltung von den vier Lehrern am „Franziskus“ kontaktiert. „Der Rest wurde, wie es heute üblich ist, über die sozialen Netzwerk wie Facebook eingeladen“, erzählt Frank Hollenkamp.

Betrachtet man die bloße Zahl der Anmeldungen, schien dieser Weg genau der richtige: „Mittlerweile haben sich über 650 Ehemalige für das Treffen angemeldet“, berichtet Hollenkamp. Darunter befänden sich neben vielen Abiturienten, die erst vor wenigen Jahren die Schule verlassen hatten, auch zwei Abiturienten des Jahrgangs 1961. Zum damaligen Zeitpunkt hatte das Franziskusgymnasium seinen Standort noch in Thuine, 1967 folgte der Wechsel nach Laxten.

50 Jahre am Standort

Die 50 Jahre am Standort Lingen-Laxten seien zudem auch der Anlass, alle Ehemaligen in die alte Schule einzuladen, so Hollenkamp. „In den vergangenen Jahren ist das Treffen etwas eingeschlafen, wir wollen die Tradition nun wieder mit neuem Leben füllen.“ Hollenkamp und die Mit-Organisatoren planen deshalb, ein großes Rahmenprogramm anzubieten.

Der inoffizielle Auftakt ist bereits am Freitagabend mit dem sogenannten Berufsinformationsabend für alle Schüler der Oberstufe. Dazu eingeladen sind alle Ehemaligen, die während eines je einstündigen Durchgangs interessierten Schülern Rede und Antwort stehen und aus ihrem Beruf und den jeweiligen Branchen erzählen.

Am Samstag startet dann der offizielle Teil des Ehemaligentreffens. Ab 14 Uhr beginnt in der Sporthalle ein Volleyball-Turnier, in dessen Rahmen jahrgangsübergreifende Mannschaften teilnehmen werden. „Bislang haben sich 20 Mannschaften angemeldet“, sagt Hollenkamp. Parallel dazu gibt es die Möglichkeit, das Schulgebäude zu besichtigen und sich bei Kaffee und Kuchen zu stärken. Eine Anmeldung dazu ist nicht zwingend erforderlich, es stehen allerdings Spendenboxen bereit, da Kuchen und Kaffee kostenfrei angeboten werden.

Anders sieht es für die anschließende Veranstaltung am Abend aus: Im Saal der Gaststätte Klaas-Schaper soll mit DJ groß gefeiert werden. Wer kurzfristig noch Interesse hat, alte Weggefährten zu treffen, kann kurzfristig den Betrag von 10 Euro überweisen. Die Kontodaten und weitere Informationen stehen auf der Homepage des Franziskusgymnasiums.