Franziskusgymnasium in Filmbildung vorbildlich – Auszeichnung als „Referenzschule“

pm Lingen. Als eine von zehn Schulen in Niedersachsen ist das Franziskusgymnasium in Lingen als „Referenzschule Filmbildung“ ausgezeichnet worden. Darauf weist die Schule in einer Mitteilung hin.
In einer Feierstunde in der Cafeteria der Schule würdigte Sonja Giersberg vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit im Bereich der Filmbildung am Franziskusgymnasium.
„Die Filmbildung am Franziskusgymnasium, die besonders in der Analyse und Produktion von Schülerfilmen in den verschiedensten Jahrgangsstufen deutlich wird, zeigt, dass es sich die Schule zur Aufgabe gemacht hat, in der heutigen Medienwelt den Schülern den verantwortungsvollen und kreativen Umgang mit Medien, besonders Filmen, näherzubringen und Medienkompetenz zu vermitteln“, so Giersberg.
Die Bandbreite reichte von Kurzspielfilmen und Handyfilmen über Dokumentarfilme bis zu Trickfilmen. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Arbeit im Bereich der Filmbildung durch das NLQ ausgezeichnet wurde“, so der für die Filmbildung am Franziskusgymnasium zuständige Lehrer Thomas Küpker.

Referenzschule Filmbildung
Eine Auszeichnung als „Referenzschule Filmbildung“ erhielt das Lingener Franziskusgymnasium. Foto: Schule