Franziskusgymnasium fährt zur Deutschen Schulschachmeisterschaft

Mädchenteam für Finale in Berlin qualifiziert

Vize-Niedersachsenmeister 2017
Die erfolgreichen Schachspielerinnen (hinten, von links) Hannah Möller, Sophie Brüwer, (mittlere Reihe, von links) Eva Armbrust, Lara Has, Leni Lohmann, Vivien Jandel, Carolin Moß. sowie (vorne, von links) Elina Shiker, Insa Birnbaum und Jette Birnbaum. Foto: Schule

 

pm Lingen. Die M1-Mädchenmannschaft vom Franziskusgymnasium Lingen darf als Vizelandesmeister an der Deutschen Schulschachmeisterschaft in Berlin teilnehmen. Dieses Bundesfinale findet dort vom 18. bis 21. Mai im A&O-Hostel statt.

Wie die Schule mitteilte, ist es für das Franziskus nach 2013 (in Lingen), 2014 (in Lingen) und 2015 (in Karlsruhe) die vierte Teilnahme innerhalb von fünf Jahren. Das beste Ergebnis wurde dabei 2014 erreicht, als die Mannschaft deutscher Vizemeister wurde. Im Jahr zuvor wurde Platz 5 erzielt, in Karlsruhe dann mit einer deutlich verjüngten Mannschaft Platz 8.

Beim diesjährigen Landesfinale am 15. März in Hannover wurde das Franziskusgymnasium mit der M1 und mit der M4 Zweiter in der jeweiligen Altersklasse. Die M1-Mannschaft setzte sich in Hannover zusammen aus Hannah Möller, Leonie Schäfer, Elina Shiker, Leni Lohmann, Vivien Jandel und Carolin Moß. Hannah Möller blieb dabei als Einzige des Teams während des ganzen Turniers ungeschlagen, sie siegte fast immer, nur gegen Nordhorn remisierte sie.

Die M4-Mannschaft bestand aus Eva Armbrust, Lara Has sowie Jette und Insa Birnbaum. Eva erzielte mit 3 Siegen und 3 Remis das beste Ergebnis in diesem Team.