Erfolge beim Weser-Ems-Finale im Schulschach

Franziskus-Mädchen fahren zur Landesmeisterschaft!

Beim Weser-Ems-Finale im Schulschach wurde die M1-Mannschaft des Franziskusgymnasiums mit 10-2 Mannschaftspunkten und 17,5 Brettpunkten knapp hinter dem Gymnasium Nordhorn (auch 10 Mannschaftspunkte, aber drei Brettpunkte mehr) Zweiter. In dem doppelrundigen Turnier verloren die Lingenerinnen Hannah Möller, Sophie Brüwer, Leonie Schäfer und Imke Surmann nur das Rückspiel gegen die Nordhornerinnen, während sie sie in der ersten Runde noch besiegt hatten. Dank dieses knappen Ergebnisses erhielt die Lingener Mannschaft einen Freiplatz für das Landesfinale im Schulschach, das am Mittwoch, den 16. März, in Hannover stattfinden wird.

Die WK2-Mannschaft des Franziskusgymnasiums belegte am Ende ebenfalls einen zweiten Platz in ihrer Wettkampfklasse. Nico Baars, Niklas Sehring, Pascal Baars und Tristan Vogler hatten nur einen Mannschaftspunkt Rückstand zum Siegerteam, gegen das sie selber ein Remis erspielt hatten. Also auch in dieser Gruppe ein knappes Ergebnis, aber leider gab es hier keinen Freiplatz für das Landesfinale.

Die WK4-Mannschaft hatte in dem starken Teilnehmerfeld leider keine Chance und wurde mit 3-11 Mannschaftspunkten und 9,5 Brettpunkten Siebter, allerdings wurde in dieser Altersklasse auch schon in den Vorrunden kräftig ausgesiebt, so dass allein die Teilnahme am Weser-Ems-Finale ein Erfolg ist. Diese Mannschaft bestand aus Jakob Lögering, Bengt Roth, Tim Lögering, Luis Hendrischk und Sebastian Armbrust.

Schulschach - Weser-Ems-Finale 2016 - 01
Morgens am Bahnhof, kurz vor der Abfahrt

Schulschach - Weser-Ems-Finale 2016 - 02
Runde 1, Lingen gegen Nordhorn