Danke Morphius für diese schöne Trommelstunde!

Der Master of Drums aus Ghana wieder am Franziskusgymnasium…

Schon zum wiederholten Male hatten wir in der letzten Woche Besuch aus Ghana. Dieses Mal kamen alle Fünftklässler in den Genuss eines Workshops, in dem der Künstler Morphius Eurapson-Quaye die Trommelrhythmen seiner Heimat mitbrachte und an uns weitervermittelte.

Morphius 2015 - 01

Für die Schüler eine ganz neue und sehr ungewohnte Erfahrung, die aber viel Spaß machte!

Josefine:   Ich fand es sehr lustig und spannend, denn ich habe noch nie afrikanisch getrommelt. Auch fand ich es sehr gut, dass Sie uns noch einmal einzeln die Trommelschritte gezeigt haben.
Mariette:   Mir hat es sehr viel Spaß mit Morphius gemacht. Er war sehr nett und hat gut erklärt, auch wenn er die ganze Zeit Englisch gesprochen hat, habe ich fast alles verstanden.
Amelie:   Es war schön, dass die Lieder auf afrikanisch waren, denn jetzt haben wir sogar etwas von der Sprache gehört.
Tia:   Es hat Spaß gemacht, mal zu wissen, wie in Afrika Musik gemacht wird!

 

Morphius 2015 - 02

 

Mit den in den Workshops erwirtschafteten Spendengeldern finanziert Morphius sein „Centre of Talent Expression“ in Winneba. Diese von Morphius in Eigeninitiative gegründete und gebaute Bildungseinrichtung bietet jungen Menschen die Chance, sich eine Lebensperspektive aufzubauen.

Morphius 2015 - 03
Morphius 2015 - 04 Morphius 2015 - 05
Morphius 2015 - 06 Morphius 2015 - 07