Besinnliches mit Flöten, Geigen und Drums

Adventskonzerte des Franziskusgymnasiums in der Kirche Maria Königin

Lingen. „…und meine Seele singt“. Dieses Lied der Kirchenpopband Ruhama ist wohl nicht nur eines von vielen auf dem Programm des Adventskonzerts des Franziskusgymnasiums gewesen. Dies waren auch der Titel und vielleicht auch der rote Faden, der sich durch die eher ruhig gehaltene Musik des Abends in der Kirche Maria Königin zog.

Einer fanfarengleich angestimmten Intrade, vom neuen Orgelboden herunter geblasen, folgte der Einzug von mit Lichtern bestückten Chorsängern: „Hambani Kahle“ – das Licht erleuchte die Nacht.

Im regen Wechsel von Orchestern, Band und Chören, die mitunter sich auch zusammentaten, boten die Schüler einen in der Summe ruhig gehaltenen sehr kirchenmusikalischen Abend, gespickt mit einigen kurzen Lesungen.

Nur vordergründig schienen die so lauten und so rhythmischen „African Drums“ da eine Ausnahme zu machen. Groovig und immer in Bewegung, erklangen sie in diesem Rahmen, richtig gehört, schlussendlich doch weihnachtlich. Besinnlichkeit ist eben nicht nur den Flöten und Geigen eigen.

Sehr schön und rührend schmiegte sich die Chor-Bearbeitung von Bachs so berühmter „Air“ ins Ohr. „Come thou long-expected Jesus“, heißt es leise begleitet nur von ruhigen Pianoakkorden und zwei untermalenden Geigen. Dieses sollte auch nicht das einzige Stück des Meisters bleiben, so gab das Orchester im späteren Verlauf des Konzerts noch das unvergleichliche Arioso aus seiner Kantate Nr. 156.

Eindrucksvoll war auch die soulig strotzende Stevie Wonder-Nummer „Heaven help us all“, in der sich der Chor, wie so manches Mal an diesem Abend, von effektvollen Bläsereinwürfen bereichern ließ. Das feierliche Schlussstück war natürlich ein Tutti mit allen Beteiligten und (eine Franziskus-Marotte) mit zwei Dirigenten dargeboten. „Celebrate with Music“ von Greg Gilpin war als Abschluss tatsächlich ein Volltreffer.

Großer Dank allen Mitwirkenden, den über hundert Schülern, vor allem aber den drei Musiklehrern des Franziskusgymnasiums, Emanuele Wellenbrock-Roters, Stefan Pohlmann und Ralf Jost-Westendorf, die hier die musikalische Leitung hatten. Nach Präsent und Dankesrede, nicht ohne den Hinweis, dass man mit Stolz behaupten könne, das erste „große“ Konzert in der neu eingesegneten Kirche gespielt zu haben, durfte natürlich eine Zugabe nicht fehlen.

Am Ende aber ist es Gewissheit. Von Christa Spilling-Nöker verfasst und von Anna Lessing verlesen: „Es belebt das Herz, wenn die Seele singt.“ Danke schön, Franziskusgymnasium.

Adventskonzert 2013 - 01
Adventskonzert 2013 - 02 Adventskonzert 2013 - 03
Adventskonzert 2013 - 04 Adventskonzert 2013 - 05
Adventskonzert 2013 - 06 Adventskonzert 2013 - 07
Adventskonzert 2013 - 08 Adventskonzert 2013 - 09
Adventskonzert 2013 - 10 Adventskonzert 2013 - 11
Adventskonzert 2013 - 12 Adventskonzert 2013 - 13
Adventskonzert 2013 - 14 Adventskonzert 2013 - 15
Adventskonzert 2013 - 16 Adventskonzert 2013 - 17