2500 Besucher informieren sich bei „Abi Zukunft“

Aussteller loben gut vorbereitete Schüler

 

Abi Zukunft - Lingener Tagespost
Gut besucht war die Messe „Abi Zukunft“ in der Turnhalle des Franziskusgymnasiums in Lingen. Foto: JF Messekonzept

pm Lingen. Rund 2500 Besucher haben sich am Freitag und Samstag bei der Messe „Abi Zukunft“ in der Sporthalle des Franziskusgymnasiums in Lingen über Perspektiven für die Zeit nach dem Abitur informiert. Das hat der Veranstalter JF Messekonzept mitgeteilt.

Im Vorfeld angemeldete Schüler besuchten am ersten Messetag die „Abi Zukunft Emsland“. In Vorträgen und Workshops wurden Themen wie „Wege ins Ausland nach dem Abitur“, „International und Praxisnah studieren in den Niederlanden“, „Bewerbungsmappencheck“, „Bewerbertraining und Assessment Center“ bearbeitet. Auf große Resonanz sei der Workshop „Abi und jetzt?“ gestoßen, so der Veranstalter. Dort erhielten die Schüler Unterstützung bei der Wahl zwischen Ausbildung, Studium und dualem Studium. Viele Eltern begleiteten ihre Kinder. Auch für sie gab es Vorträge und Workshops.

Bei den Schülern habe auch die direkt auf der Messe mögliche Registrierung beim „Karriere-Matching“ enorm großen Anklang gefunden. Das „Karriere-Matching“ ist ein Portal, in dem sich Schüler ab dem zehnten Jahrgang registrieren lassen können. Aus den Profilen geht der momentane Schuljahrgang, der voraussichtliche Abschluss, Berufsinteressen mit der dazugehörigen Begründung und eine Selbstbeschreibung hervor. Dabei bleiben die Schüler anonym. Der Vorteil sei, so JF Messekonzept, dass sich die Unternehmen oder Institutionen aufgrund der Profile bei den Schülern bewerben. Diese entscheiden, ob sie die Kontaktaufnahme erwidern. Zugriff auf die Profile haben nur Aussteller der „Abi Zukunft“-Messen, die bereits in Osnabrück, Hildesheim, Lingen und Frankfurt am Main stattfinden.

Nächste Messe im März

Seitens der Aussteller sei laut JF Messekonzept die gute Vorbereitung der Schüler gelobt worden. Diese hätten sich mit den Angeboten der Aussteller frühzeitig beschäftigt und so gezielt Fragen gestellt. Viele hätten das Angebot angenommen, vorab Beratungstermine vereinbaren zu können.

Im nächsten Jahre soll die „Abi Zukunft“ am 9. und 10. März in Lingen stattfinden. Interessierte Unternehmen und Institutionen sollten sich laut Veranstalter unter info@freitasmessen.de vormerken lassen. Weitere Informationen: www.abi-zukunft.de.

 

Fotos: Werner Nieland

Abi Zukunft 2017 - 01 Abi Zukunft 2017 - 02
Abi Zukunft 2017 - 03 Abi Zukunft 2017 - 04
Abi Zukunft 2017 - 05 Abi Zukunft 2017 - 06
Abi Zukunft 2017 - 07 Abi Zukunft 2017 - 08
Abi Zukunft 2017 - 09